Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?

Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?

Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?

Inhalte

Was hat ein Hund mit unserem Körper gemeinsam?

Ähnlich wie unsere Körper, spiegeln auch Hunde unsere inneren Themen und sind hervorragende Lehrer für unsere persönliche Weiterentwicklung. 

Das hat Sibylla Grave in ihrer Arbeit als ganzheitliche Hundetrainerin erkannt und in ihrem erfolgreichen Konzept integriert. Ganz nach dem Motto „Hundetraining trifft Hypnose“ helfen Sibylla und ich auch den Hundehalter*innen, denen im praktischen Hundetraining ihre Gedanken und Emotionen im Wege stehen.

Gastbeitrag von Sibylla Grave

Aus dieser spannenden Perspektive beantwortet Sibylla in diesem Beitrag die Frage „Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?“. Du erfährst, wie Du mit Deinen Gedanken und Emotionen das Verhalten Deines Hundes beeinflusst.

Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?

Als ganzheitliche Hundetrainerin höre ich diese Frage häufig. Oft haben Hundehalter schon alles mögliche ausprobiert, etliche Bücher gelesen, viel Geld in Trainingsstunden investiert… Und trotzdem will sich der erwünschte Erfolg nicht einstellen. Woran kann das liegen?

Unbewusste Kommunikation

Hunde sind fantastische Empathen. Sie nehmen unsere Verhalten wahr und passen Ihres dem unseren an. Die Frage müsste also nicht lauten: Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren? sondern vielmehr: Wie könnte ich mein Verhalten verändern, damit mein Hund andere Hunde ignoriert?

Gleichzeitig ist die Kommunikation unserer vierbeinigen Familienmitglieder viel feiner, als uns das im Hundetraining oft immernoch vermittelt wird. Ja, Hunde reagieren auf unsere Stimme und auch unsere Körpersprache spielt eine Rolle. Weitaus wichtiger sind jedoch die inneren, oft unbewussten Kommunikationsebenen: die mentale und emotionale Ebene.

Erwartungshaltung

Die Antwort auf die Frage “Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?” lautet also zunächst einmal: Mache Dir Deine Gedanken und Gefühle bewusst. Solange es in Dir denkt, “der pöbelt den Nachbarshund doch sowieso wieder an”, nutzen weder die Taschen voll mit Leckerchen etwas, noch die erfolgreichen Trockenübungen auf dem Hundeplatz. Dein Hund reagiert trotzdem auf Deine Erwartungshaltung und mentale Überzeugung und erfüllt diese sofort: Er pöbelt mal wieder den anderen Hund an.

Teufelskreis

Noch deutlicher wird es, wenn Gefühle ins Spiel kommen. Wer erst einmal eine schlimme Beißerei zwischen zwei Hunden oder ähnlich schockierende Situationen erlebt hat, dem laufen nicht nur diese Worst-Case-Szenarien vor dem inneren Auge ab, sobald sich eine ähnliche Szene anbahnt. Diesen inneren Bildern entspricht Dein Hund fast automatisch. Darüber hinaus macht Dich die Angst vor einer möglichen Wiederholung schwach und handlungsunfähig. 

Dein Hund nimmt diese Angst wahr und geht auf seine Weise damit um, beispielsweise indem er Deine Schwäche versucht auszugleichen und die Führung übernimmt. So verursachst Du die gefürchtete Wiederholung der Schreckensbilder sogar selbst – ein Teufelskreis.

Angst überwinden

Teil zwei der Antwort auf die Frage “Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?” lautet: Bringe Ordnung in Deine Gedanken, stimme Sie mit deinen Zielen ab und fühle konstruktive Gefühle!

Zugegeben, das ist leichter gesagt als getan – wesentlich leichter! Hast Du bereits versucht NICHT an einen rosa Elefanten zu denken, wenn Du das nicht willst? Und wie steht es mit Deiner Angst/Sorge/Unsicherheit? Ist sie Dir bereits bewusst? Wenn ja, wie überwindest Du sie?

Mentaltraining

An dieser Stelle kam ich früher auch als ganzheitliche Trainerin an meine Grenzen und habe mir so sehr gewünscht, diese Lücke für meine Kunden zu schließen: Die Idee eines Audiotrainings entstand. Gemeinsam mit Sandra Probian habe ich das Mentaltraining für Rudelführer entwickelt, eine ganz neue Dimension des Hundetrainings. Mithilfe bewährter Hypnosetechniken kannst Du Deine mentale und emotionale Kommunikation mit Deinem Hund geraderücken. Ersetze Deine Unsicherheiten und negativen Bilder im Kopf durch Selbstvertrauen, Zuversicht, Souveränität… und werde so zum verlässlichen Partner Deines Hundes, den er so sehr verdient hat!

Heute lautet meine Antwort auf die Frage “Wie bringe ich meinem Hund bei, andere Hunde zu ignorieren?”: Vertrauen statt Angst – Mentaltraining für Rudelführer

Vielen meiner Kunden hat das Mentaltraining bereits den entscheidenden Impuls für entspannte Begegnungen mit anderen Hunden gebracht. Genieße auch Du Deine Hunde-Spaziergänge wieder!

Von Herzen Erfolg und Freude
Sibylla Grave

Dein Hund bellt andere Hunde an, ist leinenaggressiv gegenüber Menschen, ängstlich oder stürmisch?

Schluss mit stressigen Hundespaziergängen!

Lerne, Begegnungen mit Deinem Hund souverän zu meistern.

Vertrauen statt Angst – das Mentaltraining für Rudelführer, die sich entspannte Spaziergänge wünschen

Dein Hund bellt andere Hunde an? Dein Hund bellt andere Menschen an?
Dein Hund bellt andere Hunde an? Dein Hund bellt andere Menschen an?
Dein Hund bellt andere Hunde an? Dein Hund bellt andere Menschen an?

Dein Hund bellt andere Hunde an, ist leinenaggressiv gegenüber Menschen, ängstlich oder stürmisch?

Schluss mit stressigen Hundespazier-gängen!

Schluss mit stressigen Hundespaziergängen!

Lerne, Begegnungen mit Deinem Hund souverän zu meistern.

Vertrauen statt Angst – das Mentaltraining für Rudelführer, die sich entspannte Spaziergänge wünschen

Gefällt Dir Dieser Beitrag?

Hilf mir, ihn hinaus
in die Welt zu tragen!

Kennst Du jemanden, dem dieser Beitrag helfen würde? Sende ihm den Link – vielleicht ist dies der Anfang seiner Selbstheilungs-Reise.

Ich danke Dir von Herzen!

Weitere Beiträge

Sibylla Grave
Sibylla Grave

Sibylla ist Hundetrainerin, Tiereilpraktikerin, energetische Heilerin, Buchautorin und Inhaberin der Hundepension in Lichtenborn. Ihre Arbeit zeichnet sich durch ihre ganzheitliche Sichtweise aus, die ihren Kund*innen und Leser*innen oft ganz neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.