Ich bin Sandra Probian

- Deine Coachin für Selbstheilung

Wenn Du auf meine Seite gestoßen bist, dann verbindet und wahrscheinlich eines:

Auch ich war auf der verzweifelten Suche nach Heilung.

Auf einer intensiven Reise durch meine chronische Gastritis hindurch habe ich meine Heilung gefunden. Doch ich weiß, dass es viel zu viele Menschen gibt, die immernoch an ihren Symptomen verzweifeln.

Mein Herz ruft danach, all diesen Menschen neue Hoffnung zu schenken und ihnen meinen Weg zu zeigen, Symptomen zu begegnen. Mehr noch:

Ich bin Sandra Probian

- Deine Coachin für Selbstheilung

Wenn Du auf meine Seite gestoßen bist, dann verbindet und wahrscheinlich eines:

Auch ich war auf der verzweifelten Suche nach Heilung.

Auf einer intensiven Reise durch meine chronische Gastritis hindurch habe ich meine Heilung gefunden. Doch ich weiß, dass es viel zu viele Menschen gibt, die immernoch an ihren Symptomen verzweifeln.

Mein Herz ruft danach, all diesen Menschen neue Hoffnung zu schenken und ihnen meinen Weg zu zeigen, Symptomen zu begegnen. Mehr noch:

Meine Mission ist, Dich zu ermächtigen, Dich selbst zu heilen.

Sandra Probian

Hand in hand mit meiner chronischen Gastritis

zur Coachin für Selbstheilung

Hilflos ausgeliefert

„Warum ausgerechnet ich? Werde ich mich nun mein ganzes Leben lang mit diesen Schmerzen quälen müssen?“ 

Das waren meine Gedanken, als ich vor 5 Jahren an meinen täglichen Magenkrämpfen, Sodbrennen und Nüchternschmerz verzweifelte. Mit Ausnahme von Schmerzmitteln und Säureblockern schien es keine Hilfe für mich zu geben, ich wollte meinen Körper aber nicht auch noch mit Medikamenten belasten, die ohnehin nur die Beschwerden lindern, ohne zu heilen. 

Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits Ernährungsexpertin, konnte meine Symptome aber auch mit magenschonender und ausnahmslos gesunder Kost nicht lindern. Egal, was ich versuchte – nichts funktionierte. Ich fühlte mich meiner chronischen Gastritis hilflos ausgeliefert. 

Erste Berührungen mit der Psychosomatik

Mittlerweile war ich mir sicher, dass hinter meinen Magenproblemen mehr stecken muss. Durch Louise Hay und Rüdiger Dahlke lernte ich viel über Psychosomatik, über geistige und seelische Hintergründe von Krankheiten und mir wurde klar, dass diese Ursachen tief in meinem Unterbewusstsein liegen müssen. Ich versuchte mich schon länger an Affirmationen. Das war zwar gut und hilfreich, allerdings reichte das einfache Sprechen der Affirmationen nicht aus. Also stellte ich mir die Frage:

„Wie kann ich neue Denkmuster
direkt in meinem Unterbewusstsein festigen?“
Erste Versuche mit Hypnose

Nach einiger Recherche entschied ich mich für eine Ausbildung zur Hypnotiseurin und lernte im ersten Modul einige einfache Techniken kennen, welche ich direkt auf mein Thema übertrug. Per Selbsthypnose arbeitete ich nun in Trance mit Affirmationen. Der Erfolg war leider nicht so, wie gewünscht. Doch ich war mir sicher, auf dem richtigen Weg zu sein und meldete mich auch zum zweiten Modul der Hypnose-Ausbildung an. Bis dahin übte ich fleißig und machte mit anderen Themen überraschend gute Erfahrungen.

Im zweiten Teil der Ausbildung erlernten wir fortgeschrittene Techniken, unter anderen solche, mit denen Ängste gelöst werden können, indem die auslösende Situation gefunden und neu bewertet wird. Die neu erlernten Techniken übten wir jeweils an anderen Kursteilnehmern und wie der Zufall es wollte, hatte ich einfach keine Angst, die zu lösen war – aber einen Geistesblitz: 

Wenn Ängste von einer traumatischen Erfahrung ausgelöst werden, warum dann nicht auch Krankheiten und körperliche Symptome?

Aufarbeitung und der große Erfolg

Zusammen mit meiner Übungspartnerin reiste ich also zurück in die emotional auslösende Situation meiner Gastritis. Ohne wirklich zu wissen, was gerade passiert, erlebte ich innerhalb dieser Übungseinheit meine Geburt noch einmal – mit meiner Nabelschnur um meinen Hals gewickelt, Saugglocke und Zeitnot kann man wirklich von einer traumatischen Erfahrung sprechen.

Ich konnte es kaum glauben: Nach 2 Wochen waren meine Magenprobleme wie weggeblasen!

Doch nur Zufall?

Wow, ich hatte es geschafft! Doch eine leise Stimme in meinem Hinterkopf flüsterte mir zu, dass es doch vielleicht nur Zufall gewesen sein könnte. Vielleicht wäre meine Magenschleimhautentzündung auch ohne Hypnose verschwunden?

Erfahrung und Weiterbildung

Um das herauszufinden, sammelte ich weitere Erfahrungen an mir selbst, meiner Familie und Freunden – anscheinend war es kein Zufall 🙂 Außerdem machte ich weitere Ausbildungen, zum Beispiel in Hypnose und Energiearbeit, lernte Mentaltraining und Meditation. Laura Seiler brachte mich der Spiritualität näher, Robert Betz den Gefühlen und Eckhart Tolle dem Bewusstseinszustand des Seins. Nach und nach wurden mir die vielen Zusammenhänge bewusst und auch mein Kopf verstand nun das, was ich zuvor erfolgreich angewandt hatte. Ich begann zu erkennen, wie der Körper auf emotionale und mentale Baustellen reagiert.

Sandra Probian
Heute

Heute weiß ich ganz genau, warum „ausgerechnet ich“ eine Magenschleimhautentzündung hatte und warum ich sie lange nicht losgeworden bin. Ich habe gelernt, ihre Botschaft zu entschlüsseln und Hand in Hand mit ihr mein Leben so zu verändern, dass ich sie schließlich überwinden konnte. Aus einer Feindin ist eine Freundin geworden, an der ich unglaublich gewachsen bin und an die ich heute voller Dankbarkeit zurückdenken kann. 

Sandra Probian
Heute

Heute weiß ich ganz genau, warum „ausgerechnet ich“ eine Magenschleimhautentzündung hatte und warum ich sie lange nicht losgeworden bin. Ich habe gelernt, ihre Botschaft zu entschlüsseln und Hand in Hand mit ihr mein Leben so zu verändern, dass ich sie schließlich überwinden konnte. Aus einer Feindin ist eine Freundin geworden, an der ich unglaublich gewachsen bin und an die ich heute voller Dankbarkeit zurückdenken kann. 

Auf einmal ergibt alles einen Sinn!

Auf einmal ist Krankheit Freund und nicht mehr Feind. Auf einmal bist Du auf dem richtigen Weg – dem Weg hin zum Blühenden Ich.
Sandra Probian
Newsletter
Lass uns in Kontakt bleiben!

Das beste Team