Intuition - viel mehr als nur ein Bauchgefühl!

Intuition Höheres Selbst
[Bildquelle: Thongchainak – stock.adobe.com]

Intuition - viel mehr als nur ein Bauchgefühl!

Inhalte

Wovon hast Du als Kind geträumt? Davon, wenn Du groß bist, als Superheld die Welt zu retten? Wolltest Du wilde Pferde zähmen können? Als Feuerwehrmann brennende Häuser zu retten oder war Dein größter Traum, Hundesitter zu werden? Es sind unsere Träume und Wünsche, die uns zeigen, was uns wichtig ist, wer wir wirklich sind, uns einen Sinn im Leben geben. Doch woher kommen unsere Träume?

Dies ist ein Auszug aus meinem Seelenkompass „Lebe Dich gesund“

Geführt von unserer Intuition auf dem Herzensweg

Als unsere Seele auf dieser Erde inkarniert ist, blieb ein Teil von ihr als unser „Höheres Selbst“ in höheren Sphären zurück, als unsere Quelle für universelle Weisheit und Erfahrung. Durch unsere Intuition sind wir mit ihm verbunden und können Hinweise und Antworten empfangen.

Stets geleitet von unserer Intuition fällt es uns leicht, die Entscheidungen zu treffen, die am besten für uns und unsere Umwelt sind. Wenn ihrer Stimme folgen, dann gehen wir unseren authentischen Herzensweg – einen aufregenden Weg mit Überraschungen und Wundern, mit dem größtmöglichen Raum für persönliche Weiterentwicklung und Erfüllung.

Weit unter unserem Potential

In der Praxis sieht das ganz anders aus. Schon früh haben die meisten von uns gelernt, Entscheidungen nicht mit dem Herzen zu fällen, sondern mit dem Verstand. Denn wenn ein Kind mit leuchtenden Augen von seinen großen Lebensplänen erzählt und nur eine Antwort erhält wie „Das ist doch kein anständiger Job!“, wenn Eltern ständig ihre Bedenken darüber äußern, was die Nachbarn denken und welche Gerüchte entstehen könnten, wenn schon die Kleinsten möglichst früh lernen, Pro und Contra abzuwägen anstatt auf ihr Herz zu hören, wenn sogar körperliche Bedürfnisse wie Essen und Schlafen nicht intuitiv gestillt werden dürfen, sondern sich an Zeiten und Regeln anpassen müssen, wenn ein Kind schon bei Mama und Papa mitbekommt, dass man im Alltag funktionieren und Leistung erbringen muss, auch, wenn der Körper nach Erholung schreit, oder wenn es sogar selbst mit Kopfschmerztabletten im Rucksack zur Schule geht, dann wird die Intuition mit allen Mitteln unterdrückt. Anstatt sich von seinem Höheren Selbst leiten zu lassen und jeden Augenblick in seinem Leben zu genießen macht sich ein solches Kind schon sehr früh viele Gedanken.

So fällen wir Entscheidungen

Haben wir vorrangig solche Erfahrungen gemacht, dann haben wir verlernt zu träumen, auf unsere Intuition und sogar auf unseren Körper zu hören. Stattdessen fällen wir unsere Entscheidungen nach den Erwartungen Anderer und dem Ansehen der Gesellschaft. Wir haben gelernt, dass es wichtiger ist, viel Geld und gute Karrierechancen zu haben, als die eigenen Träume zu verwirklichen – wenn wir diese überhaupt kennenlernen durften.

Verrückt und verantwortungslos?

Mit dem Herzen zu entscheiden und intuitiv zu handeln halten viele Menschen für verrückt und riskant, manchmal sogar für völlig naiv und verantwortungslos. Ist es nicht erfolgreicher und sicherer, Pro und Kontra abzuwägen, alle Risiken zu betrachten, den Ruf zu wahren und so eine vernünftige Entscheidung mit Verstand zu fällen?

Doch das Leben hält sich nicht an Logik und Wahrscheinlichkeit. Wenn wir zwar sachlich gesehen richtig handeln und den Weg des geringsten Widerstands gehen, dabei aber den Ruf unseres Herzens ignorieren, verlassen wir unseren Herzensweg. Mit den Entscheidungen unseres Verstandes bleiben wir nicht nur weit unter unserem Potenzial, sondern werden auf Dauer immer unglücklicher.

Das Ego ist ein schlechter Berater

Denn während unsere Intuition das Sprachrohr unseres Höheren Selbst ist, ist unser Verstand das unseres Egos. Als irdisches Ich-Bewusstsein können wir unser Ego als Gegenspieler zu unserem Höheren Selbst sehen. Sein unverbesserlicher Egoismus ist in seiner Aufgabe begründet, unser Überleben zu sichern. Seine Schutzfunktion erfüllt das Ego, indem es Sorgen und Ängste erzeugt, kritisch beäugt, bewertet, vergleicht, abwägt und logisch argumentiert. Es möchte von anderen Menschen gemocht werden und hält es sich an alt Bewährtes, denn damit haben wir bisher überlebt.

Richtig eingesetzt ist unser logischer Verstand ein wunderbares Werkzeug ohne das unser menschliches Leben ganz anders aussehen würde. Wenn es jedoch nur nach unserem Ego gehen würde, würden wir unsere Komfortzone nicht mehr verlassen und hinter ei-ner Schutzmauer aus begrenzenden Überzeugungen und Glaubenssätzen überleben, anstatt frei und selbstbestimmt unserem Herzensweg zu folgen.

Durch die fehlende Verbindung zu unserer Wahrheit lassen wir uns in unserem Denken leicht beeinflussen, beispielsweise von der Meinung und den Verurteilungen anderer. Wir schweben buchstäblich durchs Leben wie die Samen einer Pusteblume – voller Potential, je-doch lassen wir uns von jedem noch so kleinen Lüftchen in eine andere Richtung wehen.

„Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“

Ulrich Schaffer

Symptome als Wegweiser

(oder Schläge mit dem Zaunpfahl)

Mit jeder Entscheidung, die wir entgegen der Weisheit unseres Herzens fällen, mit jedem Schritt in die falsche Richtung verraten und verletzen wir uns selbst. Je weiter wir auf diese Weise von unserem authentischen Weg abkommen, desto tiefere Verletzungen haben wir unserem Herzen zugefügt.

Früher oder später werden sich unsere inneren Verletzungen auch im Außen zeigen. Körperliche oder psychische Symptome können wir also als Wegweiser sehen, die uns mit ihrer Botschaft wieder auf unseren Herzensweg leiten wollen.

Um gesund zu werden bleibt uns nichts anderes übrig, als der Stimme unserer Intuition zu lauschen, unsere Entscheidungen mit dem Herzen zu fällen und so zurück auf unseren authentischen Weg zu finden.

Leichter gesagt, als getan, wenn uns unsere Intuition bereits in Kindheitstagen abhandengekommen ist. Wir müssen das intuitive Handeln dann ganz neu erlernen und die Verbindung zu unserem Höheren Selbst am besten täglich stärken.

Verbinde Dich mit Deiner
Intuition

Lerne in zahlreichen Übungen und Meditationen, dich mit Deinem Höheren Selbst zu verbinden und intuitive Entscheidungen zu treffen – in meinem Seelenkompass „Lebe Dich gesund“

Verbinde Dich mit Deiner Intuition

Lerne in zahlreichen Übungen und Meditationen, dich mit Deinem Höheren Selbst zu verbinden und intuitive Entscheidungen zu treffen – in meinem Seelenkompass „Lebe Dich gesund“

Der Unterschied zwischen Intuition und Bauchgefühl

Wir reden manchmal von einem schlechten Bauchgefühl oder davon, dass wir auf unseren Bauch hören sollten. Was viele nicht wissen ist, dass unser Bauchgefühl nichts mit unserer Intuition zu tun hat.

So, wie auch unser Herz besitzt unser Magen-Darm-Trakt ein eigenes Nervensystem, welches ähnlich aufgebaut ist, wie unser Gehirn – unser Bauchhirn.

Während unsere Intuition auf Unbewusstes zu-greift, beruft sich unser Bauchgefühl auf Erfahrungen, die wir bisher gemacht haben. Stehen wir vor einer Entscheidung, kann es vorkommen, dass wir von Herz und Bauch unterschiedliche Signale bekommen. In dem Fall können wir uns die Bedenken unseres Bauches zu Herzen nehmen und unserer Intuition folgen.

Finde Deinen Herzensweg!

Fangen wir heute an das zu tun, was wir wirklich wollen und was uns glücklich macht! Hören wir nicht auf die Bedenken anderer und denken nicht darüber nach, was andere über uns denken! Seien wir wir selbst, seien wir mutig! Erobern wir die Welt und genießen das Leben!

Übungen und Meditationen zu diesem Textauszug findest Du in meinem Seelenkompass „Lebe Dich gesund“:

Gefällt Dir Dieser Beitrag?

Hilf mir, ihn hinaus
in die Welt zu tragen!

Kennst Du jemanden, dem dieser Beitrag helfen würde? Sende ihm den Link – vielleicht ist dies der Anfang seiner Selbstheilungs-Reise.

Ich danke Dir von Herzen!

Weitere Beiträge

Sandra Probian
Sandra Probian
Noch vor ein paar Jahren fühlte ich mich hilflos meiner chronischen Gastritis ausgeliefert. Heute weiß ich, warum "ausgerechnet ich" solche Magenprobleme hatte und habe einen Weg gefunden, sie zu heilen. Meine Mission ist, auch Dir diesen Ausweg zu zeigen und Dich zu ermächtigen, Dich selbst zu heilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.